Urlaub mit Freunden ...

Wo wir sind

Susi & Strolch
Hinterbergweg 7
3052 Innermanzing
(vormals:
Almerberg 7
3051 St.Christophen)
Tel. 02772/552433
Fax:02772/552435
Mobil: 0664/541 7674
tierpension@susiundstrolch.at

Inhalte suchen

Aktuell - Das Archiv bis 2013

St.Christophen Nov. 2013 - "Alles fliesst" sagte schon Heraklit, und Recht hat er !

Vor 10 Jahren haben Simone und ich uns in Almerberg 7 niedergelassen, um eine Tierpension mit Tierarztpraxis zu gründen. Seitdem ist viel passiert, viele Sommer und Winter sind vergangen und langweilig war es nie ! Wir haben sehr viele Hunde und Katzen kennengelernt und bei uns aufgenommen, viele sind Stammkunden geworden und kommen immer wieder freudig zu uns. Wir sind durch alle möglichen Höhen und Tiefen gegangen, die der Aufbau einer Firma mit sich bringt.

Simone möchte nun andere, eigene Wege gehen. Natürlich tut uns das leid, wir werden sie hier sehr vermissen. Aber wie schon Heraklit richtig sagte, es gibt im Leben keinen Stillstand, alles ist in Bewegung und so möchte ich mich bei Simone bedanken für die schöne Zeit der Zusammenarbeit, wir haben sehr viel miteinander erlebt und sind an vielen Herausforderungen gemeinsam gewachsen. Wir wünschen ihr alles Gute für die Zukunft und dass sich ihre Wünsche erfüllen mögen !

Aber das Leben bei Susi & Strolch geht natürlich weiter und so starten wir im Neuen Jahr durch mit frischem Elan und neuen Mitarbeitern, die Sie bald kennenlernen werden !

Wir wünschen all unseren Kunden und ihren Lieblingen ein schönes, geruhsames Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2014.

Birgit Reuter

 

Abschiedsbrief Simone Kalettka - St.Christophen Nov. 2013

Liebe Kunden, liebe Patientenbesitzer,

mit dem Ende dieses Jahres verlasse ich Susii & Strolch.

Es ist vor allem ein Abschied von vielen, vielen Hundepersönlichkeiten, die mir - jede/r einzelne - sehr ans Herz gewachsen sind und die mir so Vieles beibrachten, was ich nie vergessen und wovon ich immer profitieren werde.

Zum Beispiel lehrten sie mich, daß man jeder Situation auch etwas Positives abgewinnen kann. So macht auch bei Regenwetter das Springen in Pfützen und das Wühlen im Schlamm großen Spaß. Sie lehrten mich in der Gegenwart zu denken und nicht vor Grübeln über irgendwelche Probleme das Rascheln eines Eichhörnchens, das Auffliegen einer Amsel oder das Klopfen eines Buntspechts zu verpassen.

Sie lehrten mich ihre Körpersprache zu verstehen und auch als Mensch „hündisch“ zu reden (worin man als Zweibeiner nie perfekt wird).

Bevor ich im Jahre 2003 nach Österreich kam, schenkte mir eine damalige Bekannte in Deutschland zum Abschied ein Gedicht, das mit den Worten beginnt:

„Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben,
ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben.
Ich wünsche dir Zeit,..."

Nach nunmehr fast 10 Jahren wohnen und arbeiten mit den Hunden in der Tierpension einerseits und gleichzeitiges Führen der Tierarztpraxis andererseits, ist es für mich an der Zeit, mich wieder dieser Zeilen zu erinnern.

Und so freue ich mich auf mehr Zeit für's Malen und Zeichnen, für alte und neue Freundschaften und Bekanntschaften, für Ausflüge mit meinem Dreibeiner Sylvanka und für mein Lieblingshobby – die Homöopathie.

Zum Schluß möchte ich mich noch bedanken:

  • bei meiner Kollegin Birgit Reuter für viele Jahre sehr guter, ergänzender Zusammenarbeit und für viele philosophische Gespräche
  • bei meinem Kollegen Dr. Josef Schick, für seine jahrelange Unterstützung hinsichtlich Chirurgie und bildgebende Diagnostik, aber auch für viele Ratschläge und seinen Humor
  • bei unseren Helfern, die ihre Arbeit so brav machen und es auch tapfer trugen, wenn ich mal unwirsch war
  • und nicht zuletzt bei Ihnen allen, liebe Frauchen und Herrchen, für das Vertrauen, das Sie mir immer entgegenbrachten.

    Ich wünsche Ihnen und all Ihren Tieren alles Gute!

    Ihre Simone Kalettka

 

Wir laden ganz herzlich zu unserer Vortragsveranstaltung am 13.3.2013 ein

 

Billy, der Siebenschläfer

Dieser kleine Kerl wurde am 7.8.2012 in Altlengbach gefunden, er lag ganz alleine verschmutzt auf der Erde. Kinder haben ihn zu uns gebracht, wo Simone ihn liebevoll aufpäppelte. Obwohl es so aussieht, als hätte sie ihn einem Wolf vorwerfen wollen, ist das natürlich nicht wahr, sondern eine optische Täuschung ;-) !



Nach etwa 4 Wochen hat der kleine "Billy" viel zugenommen und ist mächtig gewachsen. Zuerst kam er dann in einen kleinen Käfig, wo wir ihn schrittweise an artgerechten Nahrung und Umgebung gewöhnt haben.



Nun lebt er in unserer Aussenvoliere, wo er zwar noch etwas zu Futtern bekommt, aber schon gehen kann, wohin er will ! Alles Gute, Billy !

 

06.05.2012 - Neu: das Susi & Strolch Pickerl

Damit alle wissen, wo Ihr Liebling Urlaub macht, gibt es jetzt Aufkleber für`s Auto, Fahrrad oder wo er sonst noch gut hinpasst!

Die Aufkleber sind kostenlos bei uns erhältlich, bitte nachfragen!

 

4.3.2012 - Pogo stellt sich vor ...

Hallo, ich bin Pogo, der Neue bei Susi & Strolch !

Nicht, dass ich in die Fussstapfen von Prinzessin Maruscha treten will, das geht ja gar nicht ! Nein, ich bin ganz anders und doch eine sehr interessante und charmante Persönlichkeit.

Ich komme aus dem Tierheim Losenec in der Slowakei, wo ich 4 Jahre gewartet habe auf ein neues Zuhause, aber keiner wollte mich haben. Dabei bin ich wirklich ein gaaaaanz Lieber ! Na ja, meistens zumindest !

 

Vielleicht lag es an meinem Alter, denn ich bin schon fast 8, und ausserdem hab`ich ein bisschen ein schiefes Gesicht und weniger Zähne als andere und nur ein halbes linkes Ohr.....aber sonst geht`s mir gut und ich erfreue mich des Lebens. Am meisten Spass machen mir Spaziergänge, da muss ich immer ein Tänzchen aufführen, wenn`s endlich los geht ! Dann bewerfe ich immer die Frauchens mit Dreck, weil ich so wild scharre ! Das ist sehr lustig, sie schimpfen dann manchmal.

Aber seht selbst, wie es mir jetzt geht, ich bin sehr zufrieden ! Vielleicht kommt Ihr ja mal vorbei zu einem persönlichen Kennenlernen ! Das würd` mich echt freuen!

Liebe Grüsse Euer Pogo

 

11.1.2012 - Antoynetta, Labradormix-Mädel aus Bulgarien sucht ein liebevolles Zuhause!

Die schüchterne Antoynetta, 6 Monate, Labradormix-Mädel aus Bulgarien, sucht ein liebevolles Zuhause !

Antyonetta wurde mit einer schlimmen Bissverletzung am Kopf in den Strassen von Kazanlak/Bulgarien gefunden. Die Wunde ist nun gut verheilt und so fehlt Antoynetta zu ihrem Glück nur noch ein gutes Zuhause. Sie versteht sich gut mit anderen Hunden und auch Katzen, ist sehr verspielt und interessiert.

Ihre neue Familie sollte sich etwas Zeit für sie nehmen, da sie anfangs etwas schüchtern ist. Antoynetta befindet sich auf einer Pflegestelle in NÖ und kann gerne besucht werden.

Kontakt : Tel. 0664 / 513 33 95 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gabriele Surzitza - Österreichische-Bulgarische Hilfe für Tiere
www.villa-dotschko.at

 

Maruscha, unsere Prinzessin, ist gegangen.....

Maruscha - April 2002 (Sofia) – 12.Dezember 2011 (Almerberg)

Kleine Lebensgeschichte eines besonderen Hundes

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. In Kürze feiern wir das Wunder der Geburt eines neuen Lebens.
Unser ganz persönliches Wunder, die Geschichte vom Beginn eines besonderen Lebens begab sich nicht im Winter, sondern im Frühling – im Mai 2002, mitten in Sofia, in einem verlassenen, verwilderten Garten.

Maruscha brauchte keine Hirten, die die Kunde ihres Daseins in die Welt hinaustrugen. Sie besorgte das selbst. Durch Jammern und Wimmern machte eine kleine handvoll weißes Wollknäuel, dem Austrocknen nahe, von Fliegen belästigt, auf sich aufmerksam. Birgit fand sie, nahm sie mit nach Mödling und zog sie liebevoll auf.

Die Stolpersteine ihrer frühesten, verwaisten Kindheit hinterließen Spuren einer Melancholie in Maruschas Seele. Der ihr eigene freundliche Gleichmut ließ sie aber nichtsdestotrotz das Leben genießen. Dieses spielte sich ab zwischen diversen Kleintieren (Hasen, Hamstern, Vögeln) und Birgits Arbeitsstelle. Dort durchbrach sie mühelos den tristen Büroalltag und zauberte täglich auf's Neue ein Lächeln in die Gesichter der 15 Mitarbeiter.

Aber Frauchen Birgit wurde langweilig, sie wollte etwas Neues, ganz Anderes.
Und so fand sich Maruscha eines Tages als Animateurin bei „Susi & Strolch“ wieder, zwischen vielen Hunden - Großen und Kleinen, Alten und Jungen, Ruhigen und Wilden, Ängstlichen und Raufbolden. Sie – die als Welpe nie das Durchsetzen im Gerangel mit Geschwistern erlebte.

Sie – die sich zum Fressen nicht an ihre Futterschüssel heranzutreten traute, wenn Kaninchen Flocke zufällig daneben hockte. Sie – die es ihr ganzes Leben lang nicht lernte, sich gegen Irgendetwas oder Irgendjemanden zur Wehr zu setzen.

Dem Ansuchen um einen internen Arbeitsplatzwechsel wurde stattgegeben und es fand sich dann doch die geeignete Stellung für Maruscha – als Empfangsdame zur Begrüßung in unserer Tierpension!

Wir alle, Mitarbeiter, Kunden, Freunde und Nachbarn kennen den Anblick, der sich einem bei Anfahren oder Betreten des Hofes bei Susi & Strolch bietet, seit Jahren nicht anders, als so:
Das mehrere hundert Jahre alte Haus auf der kleinen Anhöhe und auf dem Flecken grüner Wiese vor der Eingangstür der weiße, struppige Hund, manchmal laut bellend, manchmal dasitzend, den Blick in die Ferne gerichtet, sinnierend, aber trotzdem entgeht ihm kaum etwas.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu.

Am Montag, dem 12.12.2011, in den Mittagsstunden, ging Maruschas Leben – vom Krebs gezeichnet- zu Ende.
Der Flecken Wiese vor der Eingangstür des alten Hauses auf der kleinen Anhöhe ist verwaist.

Aber wenn du dich mitten in den Hof stellst,
hinaufblickst, 2 Minuten innehältst und die Augen schließt.
Dann siehst du einen weißen Schatten herablächeln,
Und der Wind trägt leise ihre Worte an dein Ohr:
„Das Ende – es ist immer auch der Anfang von etwas Neuem!“

 

25.11.2011 - Gordi geht`s gut !

Vor etwa einem halben Jahr suchten wir für den ca. 7 jährigen Gordi aus der Slowakei einen guten Platz. Wir fanden ihn bei einem netten Herrn in Niederösterreich und haben Gordi nun wieder besucht.

Es hat uns sehr gefreut zu sehen, wie gut es ihm dort geht ! Die beiden Herren sind ein "perfect match", sie passen optimal zueinander. Gordi begleitet sein Herrchen überall hin und folgt ihm auf Schritt und Tritt, die beiden sind unzertrennlich !

Gordi sieht blendend aus, man sieht ihm an, wie gut es ihm geht in seinem neuen Zuhause. Wir freuen uns für Gordi und wünschen den Beiden weiterhin alles Gute und viel Freude miteinander !

Ein herzliches Dankeschön an das neue Herrchen von Gordi, dass er ihm so ein schönes Zuhause gegeben hat !

Simone, Birgit, Sylvanka und Maruscha