Urlaub mit Freunden ...

Wo wir sind

Susi & Strolch
Hinterbergweg 7
3052 Innermanzing
(vormals:
Almerberg 7
3051 St.Christophen)
Tel. 02772/552433
Fax:02772/552435
Mobil: 0664/541 7674
tierpension@susiundstrolch.at

Inhalte suchen

Aktuelles von "Susi & Strolch"

 

August 2017
Servus am Abend

Am 17.8.2017 gab es im Magazin "Servus am Abend" auf Servus TV einen Bericht über Tierpensionen und Tiersitter. Wir kommen darin vor ! Einige Zeit vorher war das Filmteam hier und hat vieles gefilmt und sich angehört, natürlich wurde viel geschnitten, wie das im Fernsehen so ist.  Aber dennoch freuen wir uns über die Reportage und dass wir mitwirken durften ! Bitte schaut es Euch an !

 

November 2016

zum KatzenguideWir freuen uns, dass wir im 1. Handbuch für Katzenbesitzer in Wien lobend erwähnt werden ! Das Buch ist absolut lesenswert und enthält viele nützliche Informationen für Miezenbesitzer:

Die StadtSpionin
Der Katzen-Guide für Wien
Das 1. Handbuch für Wiener Miezen-Besitzer
128 Seiten, durchgehend bebildert ISBN 978-3-903070-02-8
16,95 €

 

21.04.2016 - Wer kannn "Wauzi" ein liebevolles Zuhause geben ?

Dieser süsse Kater streunt seit einigen Monaten beim Seniorenheim in Rohrbach a.d.Gölsen herum. Er wird von einem Bewohner des Heims gefüttert, dieser kann ihn jedoch nicht aufnehmen.

Der Kater ist ca. 10 Monate alt und auf dem linken Auge blind. Er ist anfangs scheu und noch nicht kastriert. Wir suchen für Wauzi, wie er liebevoll von den Heimbewohnern genannt wird, ein gutes Zuhause ! Zur Zeit schläft er auf einem Baum in der Nähe.

Wenn Sie sich vorstellen können, den kleinen Kerl aufzunehmen, melden Sie sich bitte bei uns: 0664/541 7674 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

01.01.2016 - Achtung: Unsere Adresse hat sich geändert !

Anstatt "Almerberg 7 in 3051 St.Christophen" heisst unsere Anschrift ab 1.1.2016:

Hinterbergweg 7
3052 Innermanzing

Die Gemeinde hat unsere Adresse von Almerberg 7 in Hinterbergweg 7 umbenannt, bzw. der Postleitzahl 3052 Innermanzing zugeordnet, wobei die Tierpension aber noch immer in St.Christophen an der gleichen Stelle steht. Sollten sie ein Navi benutzen, hängt es von der Aktualität ihres Gerätes ab, welche der beiden Adressen erkannt werden, Google Maps findet zur Zeit beide Adressangaben.

Es handelt sich somit lediglich um eine formale Adressänderung innerhalb der Gemeinde.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 0664/541 7674.

 

28.12.2015 - Achtung: Spielstunde beginnt wieder !

Im neuen Jahr werden wir unsere Spielstunde wieder aufnehmen! Dabei können sich verträgliche Hunde in unseren Auslaufgehegen ungezwungen kennenlernen und miteinander spielen.
Eine fachkundige Betreuungsperson ist natürlich dabei und schaut darauf, dass sich alle wohlfühlen !

Die Spielstunde findet üblicherweise an Samstagen oder Sonntagen am Nachmittag statt. Eine Voranmeldung und Vorbesprechung ist notwendig und wichtig.

Bei Interesse und für mehr Information melden Sie sich bitte bei Frau Reuter unter Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 0664/541 7674.

 

5.11.2015 Erste Hilfe bei Hunden

Am 5.11.2015 haben wir eine interne Schulung über Erste Hilfe bei Hunden gehabt. Tierärztin Karin Schreiner hat uns in einem kurzweiligen Vortrag mit vielen praktischen Übungen an Patric`s Hündin Zoe alles gezeigt, was für uns wichtig ist. DANKE an alle für`s engagierte Mitarbeiten und ein besonderes Dankeschön an Karin für den tollen Vortrag sowie an Patric und Zoe für die Mitarbeit bei den praktischen Übungen !

 

17.10.2015 Alpenkammmolch gefunden !

Auf unserem Gelände der Hundepension haben wir einen schönen Molch gesehen, den wir zuerst nicht kannten. Also wurde Expertenrat eingeholt und - wieder was gelernt!

Es handelt sich tatsächlich um einen seltenen Alpenkammmolch. Diese Tiere sind geschützt (Rote Liste) und ihr Bestand gefährdet. Dass es ihn bei uns gibt, zeigt, wie naturnah unser Gelände ist.

 

13.10.2015 Igel gerettet !
Am 13.10.2015 beobachtete ich abends, wie ein kleiner Igel versuchte, über die Haupstrasse in Altlengbach zu kommen. Obwohl ich stehen blieb und mit Lichthupe die entgegenkommenden Fahrzeuge zum Anhalten bringen wollte, fuhren diese weiter und touchierten den kleinen Kerl. Er blieb regungslos liegen, ich befürchtete schon das Schlimmste, stieg aus und nahm ihn hoch. Nach ein paar Sekunden bewegte er sich jedoch und wir fuhren sofort zum Tierarzt Michael Suda in Altlengbach.
Dieser untersuchte ihn und es zeigte sich, dass der Kleine sein rechtes Vorderbeinchen nicht benutzen konnte. Ausserdem wog er nur 220 gm ! Also nahm ich ihn mit nach Hause und päppelte ihn auf mit leckerem Futter.
Er hatte guten Appetit und nach einiger Zeit benutzte er auch das Beinchen immer ein kleines bisschen mehr, bis er es wieder voll belasten konnte. Am 26.10. kam er dann nochmals auf die Waage und zu meiner grossen Freude und Überraschung wog er 700 gm! Er hatte wirklich sehr schnell viel zugenommen ! Noch am gleichen Abend wurder er in meinem - natürlich igelfreundlichen - Garten freigelassen. Die Schale mit dem Igelfutter hat er nicht mehr angeschaut, so sehr lockte die Freiheit ! Alles Gute, Micky, für ein hoffentlich langes Igelleben !

 

23.9.2015 "Neue Frisur gefällig ?"

Auf Wunsch können Sie Ihren Hund bei uns auch frisieren lassen: Frau Gaby Buchstock kommt gerne zu uns und schneidet oder trimmt Ihren Hund fachmännisch !

Sie betreibt den Hundesalon Gaby in Neulengbach.

Hier sieht man Holli bei ihrem sommerlichen Haarschnitt, danach war es ihr angenehm frisch und kühl !

 

15.05.2015 - Mascha ist da !

Seit kurzem ist unsere kleine Familie etwas grösser geworden: die kleine blinde Mascha gehört nun dazu ! Sie wurde von Claudia aus der ungarischen Tötungsstation geholt und über den Verein Animalhope Nitra vermittelt.

Sie ist super, kommt ausgesprochen gut klar mit ihrer Blindheit und ist eine sehr lebendige und lebensfrohe Hundepersönlichkeit ! Pogo und wir alle haben sie schon sehr ins Herz geschlossen und sie geht auch gerne mit den Pensionshunden hinaus, wenn Auslaufzeit ist. Danke an Claudia, die sie gerettet hat !

 

20.11.2014 - Hündinnen für Spielstunde gesucht !

Für unsere Spielstunde, die jeweils am Sonntag nachmittag stattfindet, suchen wir noch Hündinnen oder verträgliche kastrierte Rüden !

Bei Interesse melden Sie sich bitte telefonisch unter 0664/541 7674 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

25.08.2014 - Sie lieben Hunde und suchen eine Nebenbeschäftigung?
Mehr Info gibts ab sofort unter JOBS.

 

11.6.2014 - Fledermaus gerettet !

Am Pfingstsonntag bekamen wir eine Fledermaus gebracht, die 2 Damen in Altlengbach gefunden hatten und die flugunfähig sein sollte. Nach einigen Telefonaten mit einem Fledermausexperten der Vereins für Fledermausschutz http://www.fledermausschutz.at vereinbarten wir, dass ich versuchen sollte, die Fledermaus am Abend an die Hauswand zu setzen oder ihr sonstwie eine Abflugmöglichkeit zu geben. Das habe ich dann gemacht, besser gesagt, ich wollte sie an die Hauswand setzen, aber das pfiffige Tier dachte sich wohl, das sei eine günstige Gelegenheit und flog einfach davon !

Wir haben uns alle sehr gefreut, dass sie ok war und fliegen konnte ! Danke an die Fledermausschutz-Leute für die Unterstützung. Die haben dann auch anhand der Fotos die Fledermaus als Zweifarbfledermaus bestimmt, eine Art, die man wohl nicht so häufig sieht.

 

20.04.2014 - Igel am Ostersonntag aus Schacht gerettet !

Bei einem Spaziergang mit Pensionshund Basti wunderte ich mich, dass der Hund so interessiert an einem Rohr mit frisch verlegten Versorgunsleitungen schnupperte. Ein Blick in das mindestens 1 m tiefe Rohr zeigte, dass dort ein Igel hineingefallen war !

Der Arme hatte keine Chance, sich selbst zu befreien und wer weiss, wie lange er dort schon ausgeharrt hat ! Allerdings war eine Rettung nicht ganz einfach, das Rohr war einfach zu tief, mit den Armen kam man nicht zum Boden. Mein eilig herbeigerufener Kollege Patric stellte dann netterweise seine Kameratasche zur Verfügung, die für den Igel die ideale Grösse zu haben schien. Mit vereinten Kräften und unter zuhilfenahme von Besenstielen wurde der Igel zunächst in die Tasche und dann vorsichtig wieder ans Tageslicht gehieft.

Die Freude war bei uns allen sehr gross, als die Aktion gelungen war ! Der Igel durfte sich noch ein bisschen in einem geschützten Gehege ausruhen. Er hatte grossen Hunger und vertilgte eine Riesenportion Katzenfutter! Am Abend wurde er dann wieder in die Freiheit entlassen, und freute sich sichtlich darüber sehr !

Wir würden uns wünschen, dass diese gefährlichen Rohre entweder gesichert werden oder zumindest so weit aus dem Boden stehen, dass kein Igel oder andere Tiere versehentlich hineinfallen können !